Augenlaserbehandlung bietet Vorteile für Wintersportler

– Blog Dr. med. univ. Arno Sailer

Noch ein wenig Geduld und dann werden alle Pisten wieder geöffnet. Sind Sie Brillenträger? Wie behalten Sie dann eine gute Sicht während des Wintersports? Tragen Sie vielleicht Kontaktlinsen unter Ihrer Skibrille oder fahren Sie ohne Sehhilfen durch den Schnee? In der Augenlaserklinik behandle ich viele Wintersportler, die nicht nur die schöne Aussicht genießen möchten, sondern auch großen Wert auf ihre Sicherheit legen. Das Tragen von Kontaktlinsen bei einer körperlich intensiven Sportart wie dem Skifahren birgt nämlich mehr Risiken, als man auf den ersten Blick vermuten würde…

Kontaktlinsen unter der Skibrille? Aufgepasst!

Ungefähr 50 % aller Schweizer tragen eine Brille oder Kontaktlinsen. Vor allem Letztere sind in der Altersgruppe 15 bis 45 Jahre besonders beliebt. Es kommt also häufig vor, dass unter der Skibrille Kontaktlinsen getragen werden. Dies scheint zunächst eine gute Lösung zu sein, um eine gute Sicht beim Skifahren oder Snowboarden zu gewährleisten, doch wenn Sie harte Kontaktlinsen tragen und stürzen, könnten diese Linsen herausfallen oder die Hornhaut stark beschädigen, was alles andere als angenehm wäre – vor allem im Urlaub. Darüber hinaus kann eine Schädigung der Hornhaut zu einer dauerhaften Beeinträchtigung des Sehvermögens führen. Tragen Sie weiche Linsen unter Ihrer Skibrille? Dann besteht das Risiko auf eine Hornhautentzündung. Da eine Skibrille Ihre Augen im wahrsten Sinne des Wortes „abschottet“, können sich durch die Wärme und Trockenheit schnell Bakterien unter den Linsen bilden. Wenn man darauf dann nicht schnell genug reagiert, könnte die Genesung langwierig und schmerzhaft sein.

Schnelle Ergebnisse mit einer Augenlaserbehandlung

Jeder Wintersportliebhaber wird meiner Behauptung zustimmen, wenn ich sage, dass die Unabhängigkeit von Kontaktlinsen ein wertvoller Aspekt beim Ski- oder Snowboardfahren ist. Schon mal an eine Augenlaserbehandlung gedacht? Dann ist es jetzt vielleicht an der Zeit, den Plan in die Tat umzusetzen. LASIK steht für „Laser in situ Kereatomileusis“ und es ist die am weitesten verbreitete Methode innerhalb der refraktiven Chirurgie. Bei dieser Methode handelt es sich um einen schmerzfreien und sehr kurzen Eingriff, der praktisch unmittelbar nach der Behandlung bereits „sichtbare“ Ergebnisse liefert. Dabei sollten Sie jedoch berücksichtigen, dass Sie bis zu 2 Wochen nach der Behandlung nicht Ski- oder Snowboardfahren dürfen. Unsere Spezialisten in Zürich, Bern und Basel klären Sie gerne vollumfänglich über die LASIK Behandlung sowie weitere Verfahren auf.

Möchten Sie mehr erfahren?

Unter der Telefonnummer 0800 – 88 00 44 können Sie alle Ihre Fragen stellen und eine kostenlose Voruntersuchung vereinbaren, um zu sehen, ob Ihre Augen für eine Augenlaserbehandlung geeignet sind.

Wünschen Sie weitere Informationen zu LASIK? Fordern Sie ein Informationspaket an.

Unified Lead Form
Sending

 

2018-11-15T12:22:49+00:00